Pfadistufen SoLa 2019 – Das Gold des Burgäschisees

Pfadistufen SoLa 2019 – Das Gold des Burgäschisees

In diesem Sommer erlebte die Pfadi Riko Spreitenbach ein Abenteuer am idyllischen Burgäschisee in Seeberg.  Dort suchten und retteten sie die vor langer Zeit verschollenen vier Goldgräber und hoben einen wahren Schatz aus.

Am Lagerplatz angekommen wurden die Pfadis von Vertretern des eidgenössischen Goldgräberverbandes mit einem Spezialauftrag betraut. Seit vielen Jahren suche man dort schon nach den Angehörigen einer vermissten Goldgräberfamilie. Die Pfadis zögerten natürlich nicht lange und zogen los, um die umliegenden Wälder nach Spuren abzusuchen. Nach langer Erkundung fanden sie dann auch ein verlassenes Lager und ein altes, halb zerfallenes Logbuch. Die noch lesbaren Seiten dieses Logbuchs erzählten von vergangenen Tagen, die sich in diesem Camp zugetragen haben sollen.

Den Hinweisen dieses Logbuchs folgend fand die Pfadi Riko bald schon die ersten Goldgräber und so dauerte es nicht lange, bis sie die Familie wieder vereinen konnten. Doch der Weg dorthin war keinesfalls einfach, schliesslich mussten die Pfadis eine Vielzahl an Herausforderungen überstehen, um ihr Ziel zu erreichen. Sie fochten Wasserschlachten, kämpften sich durch Völkerball und streiften auf eigene Faust durch die Gegend, über die verwinkelten Pfade nahe des Burgäschisees.

Erschöpft aber glücklich über das Erlebte liessen sich die Pfadis gerne nach getaner Arbeit zum Entspannen am Lagerfeuer nieder. Es wurde gesungen, gelacht, und gespielt. Freundschaften, die schon lange Bestand hatten wurden noch gestärkt.

Als Belohnung für die Zusammenführung der Goldgräber erhielten sie Koordinaten, welche zu den versteckten Kostbarkeiten der Familie führen sollten. Dort angekommen staunten die Pfadis nicht schlecht, als sie eine alte Schatzkiste aus dem Wurzelwerk eines Baumes zogen, die bis zum Bersten mit Süssigkeiten gefüllt war! Wie es in der Pfadi seit jeher Gesetz ist, durften alle ein Stück von der Belohnung abhaben. Nach dieser spannenden und herausfordernden Woche traten die Pfadis, mit vielen schönen Erinnerungen im Gepäck, den Heimweg an.

Hast auch du Lust, ein Abenteuer wie dieses zu erleben? Dann melde dich bei uns, oder komm an einem Samstag bei uns im Pfadiheim vorbei!

Autor: Zazu v/o Timon Mötteli

Hinterlassen Sie einen Kommentar